Mit Schreiben vom 08.03.2016 teilte uns die Senatsverwaltung für Finanzen mit, dass in Berlin erneut diejenigen Steuerfälle für vorzeitige Anforderungen ausgewählt werden, bei denen Steuererklärungen für 2014 erheblich verspätet abgegeben wurden. Bei vorzeitig angeforderten Steuererklärungen erinnern Finanzämter nicht mehr an den vorgezogenen Abgabetermin. Vielmehr ist nach Fristablauf mit unangekündigten (Zwangs-)Folgemaßnahmen zu rechnen. Zum Schreiben (Kommentierung in der nächsten Ausgabe der Verbandsnachrichten).

Rufen Sie uns an!030/ 2759 5980
FSB GmbH