News

News

für Unternehmensbewertungen gemäß Ertragswertverfahren (IDW S1 KMU) sowie dem vereinfachten Ertragswertverfahren gemäß § 203 BewG

Basiszins 01.04.2024

für Unternehmensbewertungen gemäß Ertragswertverfahren (IDW S1 KMU) sowie dem vereinfachten Ertragswertverfahren gemäß § 203 BewG

Basiszins 01.04.2024

Es ist geschafft! Wir freuen uns sehr, dass wir Sie über die erfolgreiche Verlängerung der Abgabefrist für die Schlussabrechnung der Corona-Wirtschaftshilfen informieren können! Der DStV konnte im engen Schulterschluss mit BStBK, WPK und BRAK auf einer kurzfristig einberufenen außerordentlichen Wirtschaftsministerkonferenz gemeinsam mit Bund und Ländern einen Durchbruch erzielen. Auch die Forderung unseres Verband nach einer Einzelfristverlängerung im Rahmen unserer E-Mail-Aktion an Abgeordnete wurde umgesetzt.

Geschafft! Fristverlängerung Schlussabrechnung 30.09.2024!

Mit Entsetzen hat der Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg e.V. die jüngsten Entscheidungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) in Bezug auf die Schlussabrechnungen für die Corona-Wirtschaftshilfen vernommen. Trotz der bedeutenden Rolle, die Steuerberaterinnen und Steuerberater während der Pandemie gespielt haben, hat das BMWK entschieden, keine Fristverlängerung für die Schlussabrechnung der Hilfen zu gewähren. Stattdessen hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck mit Rückforderungen, Zinsen und Zuschlägen gedroht.

Corona-Schlussabrechnungen: Steuerberaterverband fordert Zusammenarbeit statt Druck vom Bundeswirtschaftsministerium

für Unternehmensbewertungen gemäß Ertragswertverfahren (IDW S1 KMU) sowie dem vereinfachten Ertragswertverfahren gemäß § 203 BewG

Basiszins 01.01.2024

Das Bundesamt für Justiz verkündet in Abstimmung mit dem Bundesministerium der Justiz die lang ersehnte Kunde: Bis 02.04.2024 droht Unternehmen für noch nicht veröffentlichte Jahresabschlüsse 2022 kein Ordnungsgeldverfahren.

Offenlegung Jahresabschlüsse

Angesichts der Herausforderungen aus der anstehenden Klimawende kommen auf viele Grundstücksbesitzer in den nächsten Jahren respektable Kosten für energetische Sanierungsmaßnahmen zu. Mit dem neuen § 35c EstG beteiligt sich das Finanzamt an solchen Maßnahmen mit 20 % der angefallenen Kosten. Hierfür sind allerdings bereits bei der Planung der Maßnahme einige formale Hürden zu beachten.

Steuervergünstigungen für die Energetische Sanierung des Einfamilienhauses

Forderung nach mehr Zeit für Offenlegung der Jahresabschlüsse 2022

Die Folgewirkungen der Corona-Maßnahmen sorgen nach wie vor für extreme Arbeitsbelastungen in den Steuerkanzleien. Mit Blick auf die nahende Frist zur Offenlegung der Jahresabschlüssen 2022 wendet sich DStV-Präsident Lüth an Bundesjustizminister Buschmann und bittet nachdrücklich um zeitlichen Aufschub. 

Offenlegung von Jahresabschlüssen